Banner

Digitale Unterstützung bei Diabetes mellitus bedeutet Lebenszeitprävention

Wir gehen von einer hohen Dunkelziffer nicht diagnostizierter Diabeteserkrankungen aus, sagte Dr. Tobias Wiesner von der Universitätsklinik Leipzig anlässlich des online-Expertengesprächs „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“. Bereits seit mehr als 15 Jahren besteht die von Sanofi initiierte Aktion. Vor der COVID-Pandemie fand die Aktion bundesweit in Einkaufszentren statt. Interessierte Besucher konnten dort Risiko-Checkbögen zur Früherkennung einer Diabeteserkrankung ausfüllen. 

Weiterlesen »

Flimmerepithel, ein Besen zur Reinigung erkrankter Atemwege

Es ist Herbst, die Temperaturen sinken und die üblichen und jährlich wiederkehrenden Erkältungskrankheiten kündigen sich an. Halsschmerzen, Husten, Triefnase und Sinusitis mit Kopf und Gesichtsschmerz stellen sich ein. Mit den ersten kühlen Tagen beginnt die Hochsaison der Erkältungskrankheiten, von denen vorwiegend die Atemwege betroffen sind.Die gezielte Behandlung von akuten Atemwegserkrankungen erfordert frühzeitige Gegenmaßnahmen, um das Fortschreiten der Symptome und den Krankheitsverlauf zu vermeiden. 

Weiterlesen »

In Pandemiezeiten treten diabetische Komplikationen häufiger auf

Das vor 100 Jahren entwickelte Insulin Hoechst rettete damals für meist jungen Patienten mit Typ 1-Diabetes das Leben. Für Menschen mit Diabetes mellitus bringt das Unternehmen Sanofi bis heute ein hohes Engagement auf, wie die Entwicklung der unterschiedlichen Insuline deutlich macht. Langwirksame Insuline wie Toujeo®, kurwirksame Mahlzeiteninsuline wie Apidra®, aber auch noch Humaninsuline wie Insuman® können die variablen Symptome zwischen Hypo- und Hyperglykämie kontrollieren, sagte Dr. Robert Schwenk von Sanofi anlässlich eines online-workshops.

Weiterlesen »

Mikronährstoffbedarf in der Schwangerschaft ist mehr als nur Folsäure

Zur optimalen Versorgung des ungeborenen Kindes und für die ausreichende Nährstoffversorgung der werdenden Mutter hat die Zufuhr von Mikronährstoffen mit Elevit® einen hohen Stellenwert. Diese sind wichtig zur Versorgung der Mutter und werdendem Kind in der Zeit vor, während und nach Schwangerschaft. Ebenso ist dieses Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung der Nährstoffversorgung des Partners gut geeignet. 

Weiterlesen »

Vaginale Pilzinfektion kann die Schwangerschaft bedrohen

Ebenso wie im Darm des Menschen findet sich ein Mikrobiom auch in der Scheide von Frauen. Viele Mikroorganismen haben sich dort angesiedelt und bilden die sogenannte Scheidenflora, die vor krankmachenden Keimen schützt. Hormonelle Schwankungen, wie sie in der Schwangerschaft vorliegen, verändern dieses Mikrobiom und begünstigen ein Pilzwachstum und andere Infektionen. 

Weiterlesen »

Gesundes Darm-Mikrobiom kann Altern verzögern?

In Studien bei über 100-jährigen Menschen gingen die Forscher eventuellen Ursachen für die Langlebigkeit nach. Dabei wurde unter anderem das Mikrobiom unter die Lupe genommen und festgestellt, dass sich mit fortschreitendem Alter sich die menschliche Keimbesiedlung im Darm verändert. Es zeichnete sich ein Verlust der Anzahl und der Variabilität der nützlichen Kommensalen (lat. Tischgenossen) im Mikrobion ab. 

Weiterlesen »

Enge Verzahnung von Diabetes und Adipositas

Seit Jahren steigen in Deutschland die Zahlen von Übergewicht und Adipositas konstant und gleichzeitig steigen die Neuerkrankungen an Typ 2-Diabetes. Diese parallele Entwicklung ist leicht erklärbar, da Adipositas als Krankheit akzeptiert und als Vorstufe einer diabetogenen Stoffwechsellage gilt. Im Vergleich zu Menschen mit Normalgewicht zeigen adipöse Menschen ein sechs- bis zehnmal höheres Risiko für Typ 2-Diabtes, und damit steht heutzutage jeder fünfte Todesfall in Verbindung.

Weiterlesen »

Impfvariation bei Vorerkrankungen

Die Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums hat geregelt, bei welcher Alters- oder Risikogruppe zu welchem Zeitpunkt eine Corona-Impfung erhalten soll. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse begründen für Menschen mit Diabetes oder bestimmten Vorerkrankungen eine Priorisierung; sie sollten früher einer Impfung zugeführt werden, als die die entsprechende gesunde Altersgruppe. Dies wird von den Fachgesellschaften begrüßt, weil Patienten mit chronischer Stoffwechselerkrankung bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 häufiger als Stoffwechselgesunde einen schwereren Verlauf von COVID-19-Erkrankung aufweisen. 

Weiterlesen »

COVID-19: Gefahr für Lunge und Gefäßsystem

Für die gravierenden Langzeitkomplikationen einer COVID-19 Infektion sind besonders die Schädigung von Blutgefäßen ausschlaggebend. Nach Ansicht von Experten der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e.V. (DGG) kann es mit den Schädigungen der Blutgefäße zu Blutgerinnseln kommen, wie während einer Online-Konferenz berichtet wurde. 

mehr »

Die Entwicklung von zu schweren Kindern zu kranken Erwachsenen verhindern!

In den letzten zwei Jahren hat sich Corona in der Bevölkerung weltweit verbreitet, es wurde ein Lockdown nach dem anderen ausgerufen, so dass Kinder und Erwachsene in ihrer Bewegungsfreiheit und Sportmöglichkeiten extrem eingeschränkt waren. So wurde ein zweite Epidemie verschärft, weil Übergewicht und Adipositas durch solche Bedingungen gefördert wird. Stundenlang am Computer sitzend, Dauerprogramm im …

mehr »

Wir haben viele Tischgenossen, die uns gesund erhalten

Lange Zeit war die Bedeutung der Darmflora für die Gesundheit und den Gesamtorganismus des Menschen nicht bekannt und kaum erforscht. Inzwischen haben viele Mediziner und Wissenschaftler die mikrobielle Besiedlung des Darmes, die in ihrer Gesamtheit Mikrobiom genannt wird, als ausgesprochen wichtigen Faktor für unterschiedliche Erkrankungen erkannt.

mehr »

Gezielte Prävention kann Hirninfarkt und vaskuläre Demenz verhindern

Einen Schlaganfall zu erleiden gehört häufig zu den Ereignissen mit großer Tragweite. In Deutschland erleiden jährlich mehr als 260.000 Menschen einen Schlaganfall, bei dem die Nervenzellen im Gehirn geschädigt werden. Das führt je nach betroffenem Hirnareal zu unterschiedliche Auswirkungen auf die Unversehrtheit des Menschen. 

mehr »

Die Adipositas-Pandemie ist noch nicht unter Kontrolle

Nach den Daten des Robert Koch-Institut wird deutschlandweit bei jedem vierten Erwachsene eine krankhafte Adipositas diagnostiziert. Noch immer herrscht die irrtümliche Meinung vor, dass es sich um ein kosmetisches Problem handelt, obwohl mehr als 60 Begleit- und Folgeerkrankungen in diesem Kollektiv bekannt sind. Tatsächlich handelt es sich um eine chronische Erkrankung, bei der die meisten …

mehr »

Wenn Wetterkapriolen den Stoffwechsel belasten

Für Menschen mit Wetterfühligkeit ist dieser Sommer kaum auszuhalten: Sommerhitze bis 30 Grad Celsius, in regelmäßigem Wechsel mit heftigem Regen oder Starkregen, der begleitet von einem Temperatursturz, ganze Städte, viele Häuser und Gartenanlagen, Kirchen und Friedhöfe  überfluten und zerstören. Den Prognosen der Klimaforscher und Wetterdienste zufolge sollen solche Phänomene beim Wetter zukünftig häufiger auftreten.

mehr »