Ältere Menschen mit hohem BMI können Turbo einer Virusausbreitung sein

April 8th, 2021 by

Eine aktuelle Studie geht der Hypothese nach, ob SARS-CoV 2-Übertragungen von einem relativ kleinen Anteil infizierter Menschen ausgeht, die am weitaus größten Teil der COVID 19-Infektionen in der Bevölkerung beteiligt sind. Es bedarf eines komplexes Konzeptes solche sogenannten Superspreader (Superverbreiter) zu detektieren, damit die Daten wissenschaftlich zu belegen und quantifizierbar sind. 

(mehr …)

Mundgesundheit und Rauchen: was wissen Zahnärzte zu Schadensminimierung, E-Zigaretten und Tabakerhitzern

März 16th, 2021 by

Das Konzept der Schadensminimierung beim Rauchen beschreibt den kompletten Umstieg von Rauchern auf verbrennungsfreie und dadurch schadstoffreduzierte Konsumalternativen wie E-Zigaretten und Tabakerhitzer, anstatt weiter zu rauchen. Der vollständige Verzicht auf Zigaretten gelingt besonders vielen derjenigen Raucher nicht, die schon auf eine langjährige Raucherkarriere zurückblicken.

(mehr …)

Differenziertes Wissen zu Risiken für Diabetes bahnt Präzisionsmedizin an

März 10th, 2021 by

Es vergehen oft viele Jahre von den ersten Symptomen bis zur Diagnose, die einen Diabetes mellitus bestätigt. Über viele Jahre leben die Patienten mit einer beginnenden Glukose-Stoffwechselstörung, die vor allem durch Übergewicht, Adipositas und genetische Variation begünstigt wird. Ernährungsfehler und Bewegungsverweigerung tragen einen guten Teil dazu bei, den Stoffwechsel für Zucker in die Knie zu zwingen.

(mehr …)

Impfvariation bei Vorerkrankungen

März 9th, 2021 by

Die Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums hat geregelt, bei welcher Alters- oder Risikogruppe zu welchem Zeitpunkt eine Corona-Impfung erhalten soll. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse begründen für Menschen mit Diabetes oder bestimmten Vorerkrankungen eine Priorisierung; sie sollten früher einer Impfung zugeführt werden, als die die entsprechende gesunde Altersgruppe. Dies wird von den Fachgesellschaften begrüßt, weil Patienten mit chronischer Stoffwechselerkrankung bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 häufiger als Stoffwechselgesunde einen schwereren Verlauf von COVID-19-Erkrankung aufweisen. 

(mehr …)

seca directprint macht Gewichtsprobleme sensibel zum Thema

Oktober 30th, 2014 by

Diese Situation kennt wohl jeder Arzt: Ein Patient kommt zur Behandlung einer Erkältung in die Sprechstunde – Dies ist aber nicht sein größtes Gesundheitsproblem. Auf den ersten Blick ist klar, dass er starkes Übergewicht hat und eine Gewichtsreduktion angeraten ist. Doch wie soll der Arzt den Patienten innerhalb der ohnehin kurzen Behandlungszeit darauf ansprechen? Die Lösung bietet der seca directprint: Damit unterstützt die seca gmbh & co. kg, Hamburg, den Arzt zukünftig noch intensiver bei der Patientenberatung. (mehr …)

Risiko der Essstörungen bei Diabetikern

Oktober 30th, 2014 by

Entwickelt ein Diabetiker ein gestörtes Essverhalten, sind seine Blutzuckerwerte kaum noch kontrollierbar und die Einstellung zu normnahen Blutzuckerwerten gestaltet sich ausgesprochen schwierig. Gestörtes Essverhalten liegt einerseits bei einer Anorexia nervosa vor, wenn die Patienten mit aller Macht versuchen, ihr Gewicht zu reduzieren. Seit langem ist auch die Bulimia nervosa als gut (mehr …)

Diabetes: Nachhaltige Aufklärung motiviert zu mehr Selbstverantwortung

September 30th, 2014 by

Frankfurt. Die bundesweite Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ setzt im Jahr 2014 weiter auf nachhaltige und unermüdliche Aufklärung über die Volkskrankheit Diabetes. Diabetes geht uns alle an – das zeigen aktuelle Erkrankungszahlen: Mit mehr als 270.000 Neuerkrankungen im Jahr liegt Deutschland im europaweiten Vergleich mit an vorderster Stelle.
Diese Entwicklung bestätigen die Besucherzahlen und erfassten Daten der von Sanofi im Jahr 2005 initiierten Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“. Bis heute haben mehr als eine halbe Million Menschen die Aktion besucht, 30.000 Risikocheckbogen wurden analysiert.
Immer mehr Menschen (mehr …)

diabetesDE und DAG fordern klare Lebensmittel-Kennzeichnung Rote Ampel soll zu viel Zucker, Salz und Fett aufdecken

September 19th, 2014 by

Berlin – Was ist wirklich drin in unseren Lebensmitteln? Fast vier von fünf Bundesbürger ärgern sich über fehlende, unübersichtliche oder missverständliche Formulierungen auf Lebensmittelverpackungen. Eine klare und leicht verständliche Kennzeichnung ist besonders wichtig für chronisch Kranke, die häufig auch mit einem zu hohen Gewicht kämpfen, zum Beispiel für Menschen mit Diabetes Typ 2 und anderen Stoffwechselerkrankungen. (mehr …)

Neue Testosteron-Lösung! Einfach, konstant wirksam, langfristig effektiv

September 15th, 2014 by

Der männliche Hypogonadismus ist definiert durch einen Mangel an Testosteron und damit verbundenen Symptomen. Der untere Normwert für Testosteron im Serum liegt gemäß dem fachlichen Standard in der Andrologie bei 12,1nmol/l und abhängig vom Alter sind zwischen 5,5% und 12% aller Männer von einem symptomatischen Hypogonadismus betroffen.

Niedrige Testosteronspiegel per se sind allerdings noch nicht behandlungsbedürftig, vielmehr müssen klinische Symptome des Androgenmangels, wie Libidoverlust, depressive Verstimmungen oder metabolische Störungen zusätzlich festgestellt werden, damit die (mehr …)

Adipositas ist der größte Risikofaktor für dyspeptische Erkrankung

September 5th, 2014 by

Nach den Erhebungen des Robert-Koch-Instituts sind 67,1 Prozent der Männer, aber nur 53 Prozent der Frauen in Deutschland über-gewichtig. Für Fettleibigkeit oder Adipositas ab einem BMI jenseits von 30 kg/m2 werden vergleichbare Häufigkeiten für Frauen und Männer berichtet (23,3 und 23,9 Prozent). Dies sind Ergebnisse aus der DGES (Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland), denen die Daten von 8152 Befragten im Alter zwischen dem 18. und 79. Lebensjahr zugrunde liegen. Neben der gesellschaftlichen Diskriminierung und Stigmatisierung tragen die (mehr …)